Realschul-Tischtennis-Teams trumpfen bei Jugend trainiert für Olympia auf!

Beim Schulamtsfinale in Biberach ging die RS Riedlingen mit 5 Teams in fast allen Altersklassen an den Start.

 

Mit 3 Siegen und zwei 2. Plätzen fiel die Bilanz hervorragend aus. Aufgrund des schlechten Wetters kamen zwei Schulen nicht, so dass die Jungen in WK III/L kampflos weiterkamen. Ebenso hatten die Mädchen in WK IV keine Gegnerinnen.

 

Das Viererteam in WK IV Jungen verlor das Endspiel gegen das Wieland-Gymnasium aus Biberach klar mit 0:5. Trotzdem gab es einige spannende Spiele und gute Ballwechsel. Bei der ersten Teilnahme konnten die noch jungen Spieler viele wertvolle Erfahrungen sammeln.

 

Das Sechserteam in WK III zeigte gute Ansätze, hatte aber gegen das mit Vereinsspielern toll besetzte Pestalozzi-Gymnasium keine Chance und unterlag mit 0:5. So blieb auch hier der zweite Platz, da keine anderen Teams antraten.

 

Unsere Parademannschaft mit den letztjährigen Landessiegern musste sich gewaltig anstrengen, da sie dieses Mal in einer älteren Altersgruppe an den Start ging. Zunächst besiegten Münst, Diesch, Wachter und Berner die Realschule Ochsenhausen deutlich mit 5:1. Im Endspiel gegen die Realschule Bad Schussenried wurde es spannend. Nach den Eingangseinzeln stand es 2:2. Tobias Münst und Norwin Henry siegten souverän, während Simon Wachter und Julian Diesch klar verloren. Das wichtige Doppel ging trotz zweier Matchbälle mit 2:3 in der Verlängerung des Entscheidungssatzes an die Schussenrieder.

 

Simon Wachter glich mit einem schönen Spiel zum 3: 3 aus. Im Schlüssel-spiel des Tages steigerte sich Norwin Henry von Satz zu Satz und konnte mit seinem 3:2 Sieg die Weichen auf Sieg stellen.

 

In beiden Schlusseinzeln genügte nun ein Sieg, um das Match zu gewinnen. Tobias Münst wehrte sich heftig gegen den viel höher eingestuften Arnegger, der bereits erfolgreich in der Herren Bezirksliga spielt. Er unterlag knapp mit 1:3 Sätzen. So blieb es Julian Diesch vorbehalten mit tollen Konterbällen und Topspins die gegnerische Nummer zwei mit 3:1 in Schach zu halten. Da sein Match zuerst zählte, endete das Spiel mit 5:3 für die Realschule Riedlingen.

 

Somit fahren wir mit drei Teams zum RP-Finale am Donnerstag, den 18. Februar 2016 nach Biberach und versuchen wie im letzten Jahr ein Team zum Landesfinale zu bekommen.              

                                                               

Werner Beller und  Siegbert Schiller