Frankreich Schüleraustausch 2017

Sportliche Aktivitäten vertiefen deutsch-französische Freundschaft

 

Im Rahmen des Schüleraustausches verbrachten 26 Schüler mit 3 Begleitpersonen eine abwechslungsreiche Woche am Collège in Aigues-Mortes in der Camargue. Wie schon im März in Riedlingen stand der Austausch unter dem Motto „Sport“, was Schülern und Lehrern viel Spaß bereitete.

 

Beim Basket-und Fußballspielen  standen  Freude und Fairplay im Vordergrund. Bubble.Foot zu spielen war für alle ein beeindruckendes Erlebnis. Viele witzige Szenen ereigneten sich, als die Teilnehmer in ihren durchsichtigen Plastikkugeln einander zu Fall brachten, teilweise wie Käfer auf dem Rücken lagen und Hilfe beim Aufstehen brauchten.

 

Leider spielte das Wetter nicht immer so wohlwollend mit, so dass als Alternative zu Spielen am Strand Eislaufen in Montpellier angesagt war. Lieber kalte Füße als nasse Köpfe!

 

Neben den sportlichen Aktivitäten lernten die Schüler den Alltag in der Schule und in den Familien kennen. Auch die Eltern kümmerten sich am Wochenende um ihre deutschen Gastkinder, so dass diese die Besonderheiten der Camargue auf vielfältige und persönliche Weise erleben durften.

 

Ein Empfang im Rathaus fand statt, wo die Schüler einen kurzen Einblick in die Geschichte von Aigues-Mortes erhielten. In den neuen Jugendräumen erwartete der Jugendbetreuer die deutschen Gäste mit Getränken und einer „Fougasse“,  dem typischen Orangenblüten-kuchen.

 

Beim Abschiedsfest verwöhnten die Eltern alle mit köstlichen Spezialitäten der Camargue.

Am nächsten Morgen hieß es schweren Herzens Abschied nehmen, hatte sich doch bei sehr vielen eine tiefere Freundschaft entwickelt, die bei einigen auf privater Ebene weitergeführt werden wird.